Kreative Strategien: 1. Einigeln

Sich von der Außenwelt zurückziehen und erst mal für sich behalten, woran man arbeitet, hat eine Menge Vorteile. Vor allem bietet es Sicherheit: Ich setze mich und meine Ideen nicht schutzlos den Kommentaren anderer aus. Solche Kommentare können ja sehr verunsichern und es ist wichtig, sich solchen Situationen nicht unnötig auszusetzen. Wer kreativ arbeitet, bewegt sich immer auf unsicherem Terrain und es ist prima, sich da erst mal aus möglichen „Schusslinien“ herauszuhalten. Viele Kreative nutzen solche Geheimhaltungsstrategien: Solange sie sich ihrer Sache nicht sicher genug sind, erzählen sie niemandem oder nur Ausgewählten von ihren Ideen.

mehr lesen

Zeit-Befreiung statt Zeitmanagement

Letztens habe ich über den Leerlauf im Kopf geschrieben, der so wichtig für die kreative Arbeit ist. Zeit freimachenIm Alltag ist es gar nicht so leicht, diese Freiräume fürs Denken aufrechtzuerhalten. So schnell lasse ich mich vom Tempo der Umgebung mitreißen. Im Leerlauf geht es darum, ohne Ziel zu arbeiten – doch wir leben in einer Zeit, in der alle immer irgendwo hin unterwegs sind. Zeitmanagement, Produktivität, volle Kalender – alles perfekte Mittel, der Kreativität den Garaus zu machen. Was wir brauchen, ist ein umgekehrtes Zeitmanagement: Eins, das Zeit nicht plant und füllt, sondern leert und befreit.

mehr lesen

Wie ich in die Leere zog und mit Kreativität zurückkam – Ode an den Leerlauf

In deinem Kopf gibt es einen kleinen Hebel, mit dem du deine Gedanken auf Leerlauf stellen kannst. Nur vergessen wir oft, dass es ihn gibt. Ich jedenfalls.

Diese Ode handelt von einer, die mal kurz Pause machen wollte, und wie die Pause dann immer länger wurde. Am 24. Dezember hatte ich mich mit meinem letzten Adventskalender-Filmchen in die Ferien verabschiedet. Nach den Feiertagen sollten wir in unsere Kate in Holstein fahren. Weil ich dort weder Handy-Empfang noch WLAN haben würde, …

mehr lesen

Nessa Altura und der Autorenexpress

Auf einer Seite Comic ist nur wenig Platz, nicht genug für alle vielseitigen Produkte, die Nessas erfinderischem Geist entspringen. Ob das Abonnement auf Komplimente (gratis) oder die vielen Bücher von Nessa Altura – auf der Webseite des Autorenexpress gibt es eine Menge Spannendes zu entdecken, wer noch

mehr lesen

Die Leute hinter den Ideen: Ruth Frobeen

Ruth Frobeen vom Edelfrosch macht viel Märchenhaftes, Advents-Kalender zum Beispiel. Ich hab schon mal in ein Briefchen hineingespickt und musste mich sehr sehr sehr zurückhalten um nicht weiter als die ersten drei Sätze zu lesen. Der Kalender könnt ihr für 24 Euro im Shop auf Edelfrosch.de bestellen.

mehr lesen

Der kreative Körper 1

Das mit der Kreativität und dem Körper ist komplex. Ich weiß gar nicht, wo ich mit dem Erzählen anfangen soll. Bei den Zehen oder beim Bauch? Beim Sitzen oder beim flexiblen Stand? Bei den Energien von außen oder jenen von innen? Oder bei dem, was alles nicht stimmt – wie diesem Missverständnis zum... mehr lesen

Workshop K2 – Kreativ sein mit der Energie des ganzen Körpes

Schon seit langem begeistert mich das Zusammenspiel von Körper und Geist im kreativen Prozess. In der letzten Zeit habe ich mich intensiv mit einer Kollegin dazu ausgetauscht, der Texterin und Qi-Gong-Trainerin Snezana Galijas. Was wir in diesem Austausch entdeckt haben, möchten wir in einem Workshop mit euch teilen:
Einladung zum Kreativ-Workshop:

K2 – Kreativ sein mit der Energie des ganzen Körpers!

mehr lesen

„Das Gesellschaftsspiel“ Comic Interview und Rezension

Es gibt so viele tolle Ideen – aber wie sind sie entstanden? Wer sind die Leute hinter den Ideen und was hat ihnen die Kraft gegeben, etwas Einzigartiges zu tun? In einer neuen In einer neuen Serie möchte ich euch Leute vorstellen, deren Ideen mich begeistern – und zwar Form von Comic Interviews. Den Anfang machen Alina Herr und Alexander Komar, die „Das Gesellschaftsspiel“ erfunden und in die Welt gebracht haben, ein Spiel, in dem das bedingungslose Grundeinkommen spielerisch erfahren werden kann.

mehr lesen

Brecht Vandenbroucke im Bries Space – Comic-Bericht 1

Manche von euch haben es auf twitter und facebook schon mitgekriegt: Letzte Woche war ich auf einer Pressereise zu den Ehrengästen der Frankfurter Buchmesse 2016: Flandern und die Niederlande.

Die Reise war toll, in beiden Ländern gab es viele spannende Begegnungen und ich will hier im Blog einige davon vorstellen. Und zwar in Comic-Form.

Hier kommt der erste Bericht aus Flandern über einen Nachmittag in Antwerpen, an dem wir Brecht Vandenbroucke getroffen haben, der uns über

mehr lesen

Neu auf dieser Seite: Die Begabungswerkstatt

Der Begabungsblog wohnt jetzt auch hier auf dieser Seite. Die Integration beider Blogs kann angangs für en bisschen Chaos sorgen - aber dafür gibt es jetzt noch mehr spannende Artikel zu entdecken.

Pin It on Pinterest

Share This

Post von nathlieb

Melde dich für den Newsletter an, dann flattern dir hin und wieder inspirierende Tipps und Ideen ins Postfach.

Hat geklappt, herzlich willkommen!